Archive | Uncategorized RSS feed for this section

Wahre Gesundheit

20 Jul
Die vier Stützen der Gesundheit
 
 

Gesundheit ist nicht nur ein körperliches Phänomen. Das ist nur eine der Dimensionen, und eine der oberflächlichsten, denn der Körper wird sterben – gesund oder nicht, er ist vergänglich.

Wahre Gesundheit ist etwas, was in deinem Inneren geschehen muß, in deiner Subjektivität, in deinem Bewußtsein, denn das Bewußtsein kennt weder Geburt noch Tod, es ist ewig.

Gesund im Bewußtsein zu sein bedeutet erstens, wach zu sein, zweitens, in Harmonie zu sein, drittens, ekstatisch zu sein, und viertens, mitfühlend zu sein. Wenn diese vier Bedingungen erfüllt sind, ist man innerlich gesund. Meditation vermag alle vier Bedingungen zu erfüllen. Sie kann dich bewußter machen, denn sämtliche Meditationstechniken sind Methoden, dich bewußter zu machen, Mittel, dich aus deinem metaphysischen Schlaf aufzuwecken. Singen, Tanzen und Feiern kann dich harmonischer machen.

In dem Augenblick, in dem der Tänzer verschwindet und nur noch der Tanz übrigbleibt, in diesem kostbaren Zustand fühlst du Harmonie. Wenn der Sänger sich völlig vergißt und nur noch das Lied übrigbleibt, wenn es kein Zentrum mehr gibt, das als »Ich« fungiert, weil das »Ich« absolut abwesend ist und du im Fluß bist … dieses strömende Bewußtsein ist harmonisch.

Wach und harmonisch zu sein, schafft die Voraussetzungen für Ekstase. Ekstase ist die höchste Freude; sie läßt sich nicht aussprechen. Worte reichen nicht aus, etwas darüber zu sagen.

Wenn man zur Ekstase gelangt ist, wenn man den höchsten Gipfel der Freude kennt, stellt sich Mitgefühl als Ergebnis von selbst ein. Wenn diese höchste Freude dein ist, möchtest du sie teilen. Du kannst gar nicht anders, als sie mit anderen zu teilen. Das Teilen wird unvermeidlich. Es ist eine logische Konsequenz dieser Freude. Sie fängt an überzufließen, ohne dein Zutun. Es passiert ganz von allein.

Dies sind die vier Grundpfeiler innerer Gesundheit. Verwirkliche sie in dir. Sie sind unser Geburtsrecht; wir müssen es nur beanspruchen.

Auszug aus OSHO: Don’t Let Yourself Be Upset By the Sutra, Rather Upset the Sutra Itself
Advertisements

be better Blog is back !

27 Jun

Ihr Lieben, ich fass es nicht !!! Bei facebook soll ich jetzt bezahlen, damit alle Freunde und Fans alle Posts sehen ??? Das ist doch ein Witz ! In diesem Sinne werde ich ab morgen faceboom erstmal facebook SEIN lassen. Ich bin für einen guten Monat im Ausland unterwegs und werde darüber hier berichten. Das kann dann kann jeder absolut kostenlos abonnieren und lesen ! See yous soon… SONNE, Kerstin

***

Are you kidding me ??? So now facebook wants me to pay to have all friends and fans see all posts ? This must be a joke. Therefor I am letting facebook BE facebook for a while from tomorrow on. I will be travelling for a good month and will re-activate my blog to share with you. And this is 100% FREE. ; ) See yous… SONNE, Kerstin

 

Image

Welcome back

27 Jun

Welcome back

Good to see you again… join my travels here!

Eine neue Liebe…

24 Jan

Ich bin frisch verliebt !!!

Meine neuer heißt Aroha und ich habe ihn heute abend kennen gelernt. Und zwar in einem der Jopp Studios in Berlin.

Laut Beschreibung ist Aroha “ein unglaubliches Workout im 3/4 Takt – ständig wechselnd zwischen spannungsvollen und entspannenden Elementen. So werden verborgene Energien freigesetzt und gleichzeitig die Seele gestreichelt. Aroha ist ein Mix aus Haka (neuseeländischer Kriegstanz der Maori) mit ausdrucksstarken Bewegungen, Kung Fu Fighting, Boxingelementen und Tai Chi.”

Ich finde, es ist aber noch viel mehr- denn wenn sich etwa 30 Frauen zu Tribal Musik teils barfuß eine Stunde lang synchron zum Takt bewegen, dann hat das etwas sehr ursprüngliches und erdendes. Ich kam mir vor wie beim Kriegstanz von Ureinwohnerinnen- und das mitten in Berlin. Soooo toll. Vor allem vereint Aroha alles, was ich an Sport liebe: das Intensive des Kampfsports und Capoeiras, das Entspannende und zugleich Fokussierende vom Yoga und eben das tolle Gruppenerlebnis zu cooler Musik.

HA !!! Ich fühle mich euphorisch, energetisiert und bin bester Laune. Der Neue tut mir gut ! Und: ich hab meine (neben dem Yoga) perfekte Vorbereitung auf die Bikinifigur gefunden- der Sommer kann kommen !

Euch viel Spaß beim Ausprobieren!

  

SONNE,

Kerstin

 

 

Der CARE BEAR ist da ! … wie alles anfing …

23 Nov

 Der Care-Bear von Maharani Jewels

ein be better PROJECT von Kerstin Linnartz

Es begann mit der Begegnung zweier Frauen und ihrer Liebe zu Asien:

Moderatorin Kerstin Linnartz und Schmuckdesignerin Christina von Oeynhausen stellten schon bei ihrem ersten Treffen fest, dass sie beide eine spezielle Verbindung haben: Kerstin Linnartz verbringt seit Jahren ihre Winter in Indien, wo sie mit ihrem Yogalehrer arbeitet und selber Yogakurse anbietet- ihr Zweitleben sozusagen. Und Christina von Oeynhausen lässt seit Jahren ihre Kreationen im indischen Rajastan fertigen, dem Mekka der Edelsteine und Silberverarbeitung.

Durch diese Gemeinsamkeit sollte schnell eine Freundschaft entstehen, die sich als fruchtbar entpuppte. Denn beide Frauen sind nicht nur erfolgreich auf ihren jeweiligen Gebieten- die zwei Energiebündel möchten neben ihren Berufen auch anderen helfen.

Und so wurde die Idee zu einem gemeinsamen Projekt geboren, als Kerstin im Sommer 2010 die Patenschaft für die School for Life in Thailand übernahm. Das Projekt bietet aktuell 134 Waisenkindern in Chiang Mai, Nordthailand, ein Zuhause und ist dringend auf Patenschaften und vor allem finanzielle Unterstützung angewiesen. Nachdem Kerstin im Dezember 2010 einen Monat mit den Kids der Schule verbrachte, kam sie voller Inspiration zurück und legte ihrer Freundin Christina Zeichnungen auf den Tisch, die sie in einem Workshop mit den Kindern gefertigt hatte.

Hatten die beiden zuvor nur mit Ideen gespielt, wurde es nun konkret: Designerin von Oeynhausen entwickelte aus den Malereien der Kinder die Vorlage zum ersten Charity Schmuckstück aus dem Hause Maharani Jewels:

dem Care Bear (zu deutsch: „Der Bär, der sich kümmert“).

Der Erlös jedes schmucken Bärchens kommt der School for Life zugute und finanziert sowohl Ernährung und Unterbringung, als auch die Ausbildung eines Kindes für einen ganzen Monat!

Übrigens steht der Teddy symbolisch für die Liebe zu den Kindern und zugleich die Heimat von Kerstin Linnartz und Christina von Oeynhausen: sie teilen auch ihre Wahlheimat Berlin.

Die kleinen Anhänger, die den Bären aus massivem Silber zieren, sind ebenfalls symbolisch: das OM Zeichen steht für die spirituelle Kraft, die alle Menschen verbindet und immer wieder anspornt, mehr zu tun! Verziert ist das OM mit einem kleinen Granat, dem man die Kraft der Krisenbewältigung und Zuversicht zuschreibt. Und dann ist da der kleine Elefant, der zugleich Logo von Maharani Jewels und Landessymbol Thailands ist, wohin das Geld fliesst, welches der kleine Bär hoffentlich in großer Menge bringen wird.

Die Designerin hat bewußt ein Motiv gewählt, das sowohl Erwachsene als auch Kinder anspricht. So kann der Bär, zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk, Mutter und Kind Freude bereiten und zugleich Kindern, die weniger privilegiert sind, zu einem warmen Zuhause verhelfen.

Schenken Sie sich selbst oder Ihren Lieben ein wunderschönes Schmuckstück und den Kindern der School for Life ein Stück Geborgenheit!

Sie können einen der ca. 4,5 cm großen Bären aus 925er Sterling Silber mit Augen aus kleinen Rauchquarzen zum Preis von 229,-€ bestellen:

per eMail an info@be-better.eu

oder direkt bei Maharani Jewels unter 0151-270 270 34.

Die Bären wurden in limitierter Stückzahl gefertigt.

Weitere Infos zur School for Life, z.B. wie sie auch Pate für eines der Kinder werden können, lesen Sie bitte unter www.school-for-life.org

Infos zu weiteren be better PROJECTS von Kerstin Linnartz finden Sie unter www.be-better.eu

Frohe Weihnachten!

      

Kontakt:

Maharani Jewels GmbH

Christina von Oeynhausen
Leibnizstrasse 60
D-10629 Berlin-Charlottenburg
Tel. 0049 – (0)30 – 30831810
cvo@maharani-jewels.de

be better

21 Nov

yin yang

10 Nov

 

Du kannst den Osten nicht ohne den Westen haben. Du kannst die Nacht nicht ohne den Tag haben. Und du kannst den Sommer nicht ohne den Winter haben. Wir müssen das Leben als Ganzes annehmen. Es hat einen bestimmten Rhythmus, es bewegt sich zwischen Polaritäten. (Osho)

You cannot have the east without the west. You cannot have the night without the day. And you cannot have the summer without the winter. We need to accept life as a whole. It has its certain rhythm, it moves between polarities. (Osho)

GONE

6 Nov

THE SONG

Selling out
Is not my thing
Walk away
I won’t be broken again
I’m not what you think

Dream away your life
Someone else’s dream
Nothing equals nothing

Letting go
Is not my thing
Walk away
Won’t let it happen again
I’m not very smart

Why should I feel sad
For what I never had
Nothing equals nothing

Turn to stone
Lose my faith
I’ll be gone
Before it happens

Selling out
Is not my thing
Walk away
I won’t be broken again
I won’t fall apart

Dream away your life
Dream away your dream
Nothing equals nothing

Turn to stone
Lose my faith
I’ll be gone
Before it happens

Turn to stone
Lose my faith
I’ll be gone

(Madonna)

Hindernisse

5 Nov


I.30.  VYAADHI-STYAANA-SAMSHAYA-PRAMAADAALASYAA-VIRATI-BHRAANTI-
DARSHANAALABDHABHOOMI-KATVAANAVASTHITATVAANI CITTA-VIKSHEPAAS
TE ‘NTARAAYAAH.

“Die Hindernisse auf dem Weg zur Erkenntnis sind Krankheit, mentale Aufruhr, Zweifel, Unschlüssigkeit, Faulheit, das Verlangen nach Genuss, Verblendung, die Unfähigkeit zur Konzentration sowie ein unruhiger geist aufgrund von Ablenkung.”

‘The obstacles to Realization are disease, mental torpor, doubt,
indifference, laziness, craving for pleasure, delusion, inability to
practice and maintain concentration, and restlessness of mind due to
distraction’.

[from Patanjali´s Yoga Sutras: Chapter I: “Samadhi Pada- On Contemplations”]

Ego

30 Oct

Das Ego verbannen

Ego bedeutet nicht allein, mit stolz geschwellter Brust herum zu laufen. Unser Ego ist immer dann präsent, wenn wir ängstlich sind oder sagen: „Das gehört mir!“ Die Wahrheit lehrt uns, dass uns nichts gehört und dass wir nur Verwalter im Leben sind und Anst nur dann existiert, wenn wir versuchen, etwas festzuhalten. Wo Ego ist, ist Anhaftung und wo Anhaftung ist, ist Angst und wo Angst ist, kann keine Liebe sein und wo es keine Liebe gibt, herrscht Not. Darum gibt es so viel Unglück auf der Welt. Wenn wir uns von allem los lösen, verbannen wir das Ego. Angst kann dann nicht existieren und nur dann kann wahre Liebe zu uns zurück kehren. Unser ältester Freund, das Glück, wird das Gefühl haben, dass es jetzt ein sicherer Zeitpunkt ist, in unserem Leben wieder zu erscheinen.

Banish Ego

Ego is not just having a big head. Ego is present every time you feel any kind of fear, or hear yourself saying “That’s mine!”. The truth tells us that nothing is ‘mine’ or ‘yours’, we are all trustees, and fear is only present where there is the voice of attachment. So where there is ego, there is attachment, and where there is attachment there is fear, and where there is fear there cannot be love and where there is no love there is misery. This is why there is so much unhappiness in the world. Detach from everything, and you will banish ego, fear will be no more, only then can true love return, and our oldest friend happiness will feel it is then safe to make a reappearance in your life..

(Brahma Kumaris)